x

Endspurt beim Universum®-Umbau

Arbeiten im Bremer Science Center liegen voll im Plan / Wiedereröffnung am 7. März mit drei neuen Themenbereichen

Das beliebte Universum® Bremen wird seit November letzten Jahres umgebaut. Ziel ist es, bis zum 7. März eine rundum erneuerte, zeitgemäße Dauerausstellung mit den spannenden neuen Themen Technik, Mensch und Natur zu erschaffen. Erfreulicherweise, so Universum®-Geschäftsführer Dr. Herbert Münder, liegen die Arbeiten nach zehn Wochen der veranschlagten Umbauzeit voll im Plan. “Wir sehen mit Begeisterung, wie sich jeden Tag ein Puzzleteil zum anderen fügt”, so Münder über den Baufortschritt. “Wenn Anfang März die rund 4.000 m² Ausstellungsfläche mit Exponaten bestückt sind, erwartet unsere kleinen und großen Gäste ein völlig neues Besuchserlebnis in einem stark veränderten Ambiente”, verspricht Münder. Der Mitmach-Charakter wird aber selbstverständlich beibehalten und die Eintrittspreise bleiben unverändert. Bis zur Eröffnung der neuen Dauerausstellung können die Besucher zum Sonderpreis weiterhin die aktuelle Sonderausstellung “ENTSCHEIDEN. Eine Ausstellung über das Leben im Supermarkt der Möglichkeiten” sowie den Außenbereich mit dem Turm der Lüfte besuchen.
Doch was genau passiert eigentlich bei so einem großen Umbau? Zu Beginn der Bauarbeiten wurden zunächst alle vorhandenen Exponate entfernt und die beliebtesten Exponate zur Überarbeitung in Werkstätten transportiert. Sie sollen dann in frischer Optik und in neuen Zusammenhängen in das neue Universum® integriert werden. Hierzu gehören beispielsweise der Tornado und das Erdbebensofa, welches mit einem riesigen Kran vom zweiten in den dritten Stock gehievt wurde. Im Rahmen des weiteren Umbaus ging es nach den ausgedienten Exponaten auch den Fußböden und zahlreichen Zwischenwänden an den Kragen: Die Besucher werden künftig von einem sehr viel offener wirkenden Gebäude empfangen. Zusätzlich wurden die abgedunkelten Fensterreihen geöffnet und sorgen nun für mehr Tageslicht im Inneren des silbernen Wals. Im Zuge der Bauarbeiten konnten auch gleich der Feuer- und Schallschutz auf den neuesten Stand gebracht und Schienen für eine neue Center-Beleuchtung montiert werden.
Momentan sind gerade die letzten Wände für beeindruckende Raum-in-Raum-Installationen in Arbeit, darunter beispielsweise die lichtlose Tast-Galerie oder der schiefe Raum. Parallel erhalten bereits die ersten neuen Exponate Einzug: Zwei mechanische Experimente zum Rollverhalten veranschaulichen physikalische Grundlagen gewohnt plastisch und interaktiv und fordern zum Wettkampf heraus. In Kürze folgen unter anderem ein Lügendetektor, eine riesige Kugelbahn, exotische Tiere, eine Blitzmaschine, ein Weltraum-Roboter und einiges mehr. Mit diesen faszinierenden Exponaten aus den USA, Italien, Großbritannien, Österreich und anderen Teilen der Welt dürfte die Neueröffnung nach Umbau am 7. März nicht nur für Universum®-Neulinge, sondern auch für Wiederholungsbesucher ein überaus spannendes Ereignis werden.

Weitere Informationen zum Umbau auf dem Universum®-Blog unter http://umbau-universum-bremen.de/

 

Download Pressetext


Bilder Downloads
  • Auch der neue Themenbereich Natur (hier: Computergrafik) bietet viel Spannendes zum Anfassen, Staunen und Begreifen.

    Auch der neue Themenbereich Natur (hier: Computergrafik) bietet viel Spannendes zum Anfassen, Staunen und Begreifen.

  • Hell, modern und abwechslungsreich: Eine Computergrafik zeigt, wie der neue Themenbereich Technik aussehen wird.

    Hell, modern und abwechslungsreich: Eine Computergrafik zeigt, wie der neue Themenbereich Technik aussehen wird.

  • Die neuen Exponate kommen aus aller Welt. Ein Teil wird jedoch auch in der hauseigenen Universum®-Werkstatt hergestellt.

    Die neuen Exponate kommen aus aller Welt. Ein Teil wird jedoch auch in der hauseigenen Universum®-Werkstatt hergestellt.

  • Mit einem riesigen Kran wird das Erdbebensofa vom zweiten in den dritten Stock gehievt. Dort wird es überarbeitet und in anderen Zusammenhängen in das neue Universum® integriert.

    Mit einem riesigen Kran wird das Erdbebensofa vom zweiten in den dritten Stock gehievt. Dort wird es überarbeitet und in anderen Zusammenhängen in das neue Universum® integriert.