• Start

Lageplan

Stationen

1 Expeditionen
Mensch/ Erde/ Kosmos
2 Kinderbereich Milchstraße
3 ForscherAtelier
4 Café Jonas
5 Shop Unikat
6 Sonderausstellung
7 DenkArena
8 Gastronomie Kubus
10 Turm der Lüfte
11 Steinhügel
12 Wasserwelt
13 Kletterwand
14 Forum
15 Exponade
16 Wurzelpfad

EntdeckerPark

Mit dem EntdeckerPark öffnet sich das Universum® Bremen nach außen. Auf 5.000 m² zeigt sich ein Gelände mit wechselnden Perspektiven und Kontrasten. Dabei bilden verschiedene Exponate, landschaftsgestalterische Elemente und die Vegetation den Rahmen für eine wissenschaftliche Erlebnislandschaft.

Das Thema des EntdeckerPark ist Bewegung. Bewegung ist das, was Leben ausmacht. Unser ganzes Leben erlernen und trainieren wir die Bewegungen unseres Körpers. Als Kind werden wir so mit unserem Körper vertraut, als Erwachsener wissen wir ihn bei Arbeit und Sport einzusetzen, im Alter versuchen wir unsere erlernten Bewegungen möglichst lange aktiv zu halten.
Im EntdeckerPark können die Besucher die Koordinationsfähigkeit ihres Körpers testen: beim Mondspringer, an der Kletterwand oder im Kriechtunnel.

EntdeckerPark und Turm der Lüfte

Doch auch in der Natur ist die Bewegung das Elixier für Neues und für Veränderung. Bewegtes Wasser formt unseren Planeten, verändert die Gestalt seiner Oberfläche.
So können Sie im EntdeckerPark Flussläufe im Sand erkunden und Wasserfälle beobachten.
Die Bewegung von Luft äußert sich ganz konkret und für uns alltäglich erfahrbar im Wettergeschehen. Wind und Wetter gehen auf die Verlagerung von Luftmassen zurück. Im Turm der Lüfte können die Besucher mit den Phänomenen des Windes experimentieren.
Periodische Bewegungen der Luft können wir hören. Geräusche und Sprache, Töne und Musik versetzen sie in Schwingungen, die wir wahrnehmen. Am Erdxylofon können eigentümliche Töne erzeugt werden. Was hören Sie, wenn Sie Ihr Ohr an eine der Resonanzröhren halten?

Bitte beachten Sie: In den Wintermonaten wird der EntdeckerPark witterungs- und dämmerungsbedingt bereits um 17.00 Uhr geschlossen. Wir behalten uns vor, die Wasserexponate in den Wintermonaten temperaturbedingt außer Betrieb zu setzen.